Direkt zum Inhalt

Baustellenblog Hochstraße Süd

Bohrgerät Hochstraße Süd

Baustellenblog Hochstraße Süd

Hier finden Sie die aktuellsten Informationen zum Ersatzbau der Hochstraße Süd. 

9. Februar 2024: Tiefgründungsarbeiten schreiten voran, erste Bohrpfähle gesetzt

Nächste Etappe auf dem Weg zum Ersatzbau der ehemaligen Pilzhochstraße: Im Zuge der Tiefgründungsarbeiten für die neue Brücke wurden die ersten Bohrpfähle in der Nähe des Faktorhauses gebohrt und betoniert.

Damit auf diese im Anschluss ein solides Fundament gesetzt werden kann, auf dem wiederum später dann der Brückenpfeiler steht, werden voraussichtlich ab Montag, 12. Februar 2024, vorbereitende Arbeiten durchgeführt. Dabei wird die oberste Betonschicht der Bohrpfähle mittels Stemmhammer abgetragen, dieser Vorgang wird auch „Abstemmen“ genannt.

Der Grund ist, dass üblicherweise beim Auffüllen der Bohrlöcher mit Beton die oberste Schicht aus weniger tragfähigem Beton besteht und entfernt werden muss.

Das Abstemmen von Bohrpfählen ist mit einem gewissen Lärmpegel verbunden. Die Stadtverwaltung und alle beteiligten Parteien arbeiten eng zusammen, um die Baumaßnahmen so effizient und reibungslos wie möglich durchzuführen und die Lärmbelastung für Anwohner*innen sowie für Mitarbeiter*innen im Faktorhaus auf das Mindestmaß zu reduzieren.

Alle mit Baulärm verbundenen Arbeiten werden an Werktagen von Montag bis Freitag zwischen 7 und 20 Uhr durchgeführt. Die geplanten Stemmarbeiten an den ersten vier Bohrpfählen dauern voraussichtlich eine Woche. Die Herstellung der weiteren Bohrpfähle wird in den kommenden Wochen stets durch die Stemmarbeiten begleitet. Informationen zu den bevorstehenden Bauarbeiten wird die Stadtverwaltung rechtzeitig bereitstellen und bittet alle Betroffenen um Verständnis und Geduld während der Baumaßnahmen.

Anwohner*innen steht mit Dieter Jung nach wie vor ein kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Er ist telefonisch erreichbar unter 0621 504-6686 sowie per E-Mail dieter.jung@bpg-ludwigshafen.de. Dieter Jung ist vielen Menschen im Umfeld der Hochstraße Süd bekannt. Er hat bereits den Abriss der Pilzhochstraße begleitet und kümmert sich um die Anliegen der Anwohner*innen.

26. Januar 2024: Folge 1 der Serie "Baustellen-Update" mit Eberhard Küssner

Auf dem Baufeld der Hochstraße Süd geht es voran. Die Tiefgründungsarbeiten für den Bau der neuen Brücke sind gestartet. Das hierfür benötigte Bohrgerät wurde in der Nacht von Dienstag, 16. Januar auf Mittwoch, 17. Januar 2024 mittels Schwertransport trotz schwieriger Wetterbedingungen sicher angeliefert und abgeladen.

Wie es nun weitergeht und was dieses Bohrgerät in den nächsten Wochen und Monaten auf dem Baufeld zu tun hat erklärt Eberhard Küssner, Gesamtprojektleiter Hochstraßensystem Ludwigshafen, in diesem Video.

24. Januar 2024: Bohrung beginnt

Die Tiefgründungsarbeiten für den Bau der neuen Brücke an der Hochstraße Süd sind gestartet. Nachdem am Montag und Dienstag die letzten Vorbereitungen getroffen worden sind, begann am Mittwoch die Bohrung für das erste östliche Fundament in unmittelbarer Nähe des Faktorhauses.

Der 26 Meter hohe Bohrer wird in Richtung der Weißen Hochstraße auf etwa einem halben Kilometer Strecke für die Fundamentplatten insgesamt 170 Bohrpfähle bis zu 20 Meter tief in den Boden treiben. So entstehen die sicheren Gründungen der neuen Brücke.

Das Bohrgerät beginnt mit der Bohrung.

18. Januar 2024: Bohrgerät erfolgreich über RNV-Gleise transportiert

Das 160 Tonnen schwere Bohrgerät wurde in der Nacht auf Donnerstag, 18. Januar 2024, gegen 2 Uhr erfolgreich über die Gleise der RNV transportiert und auf der Baustelle in Höhe Faktorhaus in Position gebracht.

Im Verlauf des Donnerstags werden weitere Anbauteile montiert, am Ende erreicht das auf Pfahlarbeiten spezialisierte Bohrgerät eine Höhe von rund 26 Metern.

Wie berichtet, beginnen am kommenden Montag, 22. Januar 2024, die Tiefbauarbeiten für das erste östliche Fundament in der Nähe des Faktorhauses. Vom Faktorhaus beginnend in Richtung Weiße Hochstraße wird das Bohrgerät auf einer Strecke von 530 Metern insgesamt 170 Bohrpfähle für die Fundamentplatten setzen. So entstehen die sicheren Gründungen der neuen Brücke.

17. Januar 2024: Bohrgerät wurde geliefert

Die Tiefgründungsarbeiten für den Bau der neuen Brücke an der Hochstraße Süd starten in Kürze. Das hierfür benötigte Bohrgerät wurde in der Nacht von Dienstag, 16. Januar auf Mittwoch, 17. Januar mittels Schwertransport gegen 0.30 Uhr trotz schwieriger Wetterbedingungen sicher angeliefert und abgeladen. Aktuell steht das Gerät auf dem Baufeld im Bereich des Faktorhauses.

In der Nacht von Mittwoch, 17. Januar auf Donnerstag, 18. Januar, wird das Gerät gegen 3 Uhr morgens über die Straßenbahngleise auf die Baustelle transportiert, anschließend beginnt die Montage des Drehbohrers, um ihn betriebsbereit zu machen.

Am kommenden Montag, 22. Januar, beginnen die Tiefbauarbeiten für das erste östliche Fundament in der Nähe des Faktorhauses. Vom Faktorhaus beginnend in Richtung Weiße Hochstraße wird das über 26 Meter hohe Gerät insgesamt 170 Bohrpfähle auf einer Strecke von 530 Metern für die Fundamentplatten setzen. So entstehen die sicheren Gründungen der neuen Brücke.

Cookies UI